Novartis Umbau Laboretage

Im Gebäude WKL-122 der Novartis wurden während laufendem Betrieb diverse Labore, erforderliche Nebenräume sowie eine Lösemittelstation mit Tanklager eingebaut. Die Haustechnik und die sehr anspruchsvollen Sicherheitsanlagen wurden dabei erneuert. Das Projekt wurde in Etappen über mehrere Jahre von Wirth+Wirth Architekten als Generalplaner ausgeführt und kostete CHF 14 Mio.

Nutzungsart

Labors, Tankräume (WKL 122)

Auftrag

Architektur, Planung & Ausführung

Umfang

1360m²

Ort

Basel, Schweiz

Kategorie

Industrie

Umsetzung

20072010

Bauherr

Novartis Pharma AG

Downloads