ETH Umbau Forschungsgebäude

Das ganze Gebäude erhielt ein Facelifting. Laboratorien sowie Büroräumlichkeiten wurden aufgefrischt und bei Bedarf baulich angepasst. Im siebten Obergeschoss wurde eine Cafeteria eingerichtet, deren Hauptattraktion eine italienische Cafébar ist. Der Saal dient sowohl der Verpflegung als auch dem Zusammensein und für Projektionsveranstaltungen. Die Möblierung wurde, den unterschiedlichen Nutzungen entsprechend, leicht und flexibel gehalten. Ein Stockwerk tiefer wurde ein Bestellbüro mit einem Kunden- und einem Arbeitsbereich eingerichtet. Zur Trennung der beiden Bereiche wurde eine Theke eingebaut. In die übrigen Stockwerwerke wurden Labors und Reinräume eingebaut. Damit die ETH einen eigenen Zugang in das Gebäude erhält, wurde die Fassade durchbrochen und ein Entrée mit Windfang eingerichtet. Bei diesem neuen Haupteingang entstand ein Vorplatz mit Pflanzenrabatten, Beleuchtung, einem Veloabstellplatz und einer Reklame für die ETH. Gesamtinvestition: 26 Mio CHF.

Nutzungsart

ETH D-BSSE Zentrum für Biosysteme Forschungsbebäude: Labors, Büros, Cafeteria (Bau WRO 1058)

Auftrag

Generalplanung, Architektur & Bauausführung

Umfang

13500m²

Ort

Basel, Schweiz

Kategorie

Industrie

Umsetzung

20062013

Bauherr

ETH Zürich

Downloads
Downloads